Aus-gelassen leben

Papa-Interview mit Maik Pfingsten

Papa-Interview mit Maik Pfingsten

Maik Pfingsten ist Entrepreneur, Speaker, mehrfacher Podcaster und auch dreifacher Vater.

Seine beiden Töchter sind 9 und 6 Jahre alt, der Sohn ist drei. Er schildert in diesem Interview sehr feinfühlig und offen die Herausforderungen mit drei Kindern. Vor allem aber hat Maik einen direkten Vergleich. Bei seinen Töchtern konnte er im Kleinkindalter berufsbedingt nicht so aktiv am Leben der Kinder teilnehmen, wie er es gerne gewollt hätte. Durch sein Online-Business sieht das beim Sohn ganz anders aus und auch die Töchter profitieren davon, dass der Papa sich die Zeit jetzt gut selbst einteilen kann.

Weiter unten kannst du das Interview auch als Transkript lesen, wenn dir das lieber ist. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!

18 Möglichkeiten Wartezeiten sinnvoll zu nutzen

Wartezeiten sinnvoll nutzen

Wartezeiten können nerven. Egal, ob es an der Supermarktkasse, beim Arzt oder in der Zeit zwischen zwei Terminen ist. Sie scheinen verlorene Zeit zu sein.

Oder stehst du gerade im Stau? Du wartest, bis das Fußballtraining vorbei ist? Heimfahren zahlt sich nicht aus und für alles andere ist zu wenig Zeit? – Stimmt nicht!

Diese Zeit ist wertvoll und du kannst sie sinnvoll nutzen. Es sind zwar immer nur ein paar Minuten bzw. beim Arzt auch mal länger, aber in dieser Zeit kannst du einiges erledigen und dir so am Feierabend Zeit für dich selbst verschaffen.

18 Möglichkeiten Wartezeiten sinnvoll zu nutzen

Weiterlesen

Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!
Aus-gelassen leben

Papa-Interview mit Gordon Schönwälder-Väter-Interview

Papa-Interview mit Gordon Schönwälder

Gordon Schönwälder ist der Podcast-Held schlechthin. Er ist begeisterter Podcaster, hat eine sehr aktive Facebook-Gruppe und gibt sein Wissen auch in einem tollen Kurs weiter.

Außerdem ist Gordon Vater einer zweijährigen Tochter, Ida. Er erzählt in diesem Interview sehr offen, von den Herausforderungen des Vater-Seins. Gordon ist gelernter Ergotherapeut, seine Frau Leiterin einer KITA. Das bietet eine Menge Hintergrundwissen, doch Gordon gibt ehrlich zu, dass das allein nicht hilft. Auch er wird manchmal ungeduldig und kämpft mit seinem „Geduldsfaden“, wie er es nennt.

Weiter unten kannst du das Interview auch als Transkript lesen, wenn dir das lieber ist. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!

 

Trauer bei Kindern, Trauerphasen, Wenn Kinder trauern

Trauer bei Kindern

Als Abschluss meiner Serie über kindliche Emotionen will ich auch dieses – zugegebenerweise – schwierige Thema Trauer bei Kindern nicht auslassen.

Tod des Urgroßvaters

Unser Sohn war ungefähr 5 Jahre alt, als er das erste Mal mit dem Tod in Berührung kam. Unser jüngerer Sohn war zu diesem Zeitpunkt 2 Jahre alt.

Mein Großvater war gestorben. Die Kinder hatten zu ihrem Urgroßvater keine besonders intensive Beziehung. Aber sie kannten ihn und mochten ihn ganz gerne.

Unser jüngerer Sohn war viel zu klein. Er hat von all den Ereignissen nichts mitbekommen. Es war für ihn zu weit weg. Der Ältere hingegen, bemerkte, dass sich in der Familienstruktur etwas veränderte. Er registrierte, dass die Menschen um ihn herum traurig waren.

Und so stellte sich auch die Frage: Soll er zum Begräbnis mit, oder nicht. Nach langem familieninternen Hin und Her entschloss ich mich, meinem Instinkt zu vertrauen und ihn einfach zu fragen. Ich erklärte ihm: „Weißt du, es werden ganz viele Menschen kommen und Abschied von deinem Uropa nehmen wollen. Sie werden traurig sein und weinen. Wir werden in die Kirche gehen und singen. Danach wird er in einer Holzkiste begraben. Die Menschen werden Blumen in das Loch werfen und ihm so zeigen, wie gerne sie ihn hatten. Was meinst du, willst du dabei sein?“


Er entschied, dass das für ihn zu viele Menschen seien. So fand er für sich eine andere Methode, um sich von seinem Uropa zu verabschieden. Er beschloss, zu einem späteren Zeitpunkt das Grab aufzusuchen und einen Stein auf das Grab zu legen. Ich habe keine Ahnung, wie er auf diese Idee gekommen ist, aber so haben wir es dann gemacht.

Weiterlesen
Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!
Aus-gelassen leben

 

Wie ein Montessorikurs meinen Alltag verändert, und was du daraus lernen kannst

In diesem Podcast erzähle ich dir ein wenig über mich und meine Arbeit. Ich verrate dir einen meiner Glaubenssätze und wie er mich immer noch beeinflusst. Doch ich habe zumindest gelernt, gelassen mit den Herausforderungen des Lebens umzugehen.
Ich erzähle dir auch, wie mir das gelungen ist und was du daraus lernen kannst.

Weiter unten kannst du diese Folge auch als Transkript lesen.

Hier kannst du dir die Folge anhören:

[powerpress url=“http://entfaltungsparadies.podcaster.de/download/AGL_29_Wie_sich_ein_Montessorikurs_auf_meinen_Alltag_auswirkt.mp3″]

Weiterlesen

Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!