Grenzen setzen in der 6-Jahres-Krise

Grenzen-setzen-in-der-wackelzahnpubertät

Eltern müssen ziemlich auf Trab sein. Kaum haben sie gemeinsam mit dem Kind die Trotzphase hinter sich gebracht und konnten ein wenig verschnaufen steht schon wieder die Wackelzahnpubertät ins Haus. Und eines steht fest: Grenzen setzen in der Wackelzahnpubertät ist nicht einfach.

Kinder haben es aber auch nicht leicht. Gerade im Vorschulalter machen sie noch einmal einen riesigen Sprung nach vorne. Sie sind ständig am Wachsen, die Proportionen verändern sich, der Körperschwerpunkt verschiebt sich. Klick um zu Tweeten

Kinder haben es aber auch nicht leicht. Gerade im Vorschulalter machen sie körperlich wie geistig noch einmal einen riesigen Sprung nach vorne. Sie sind ständig am Wachsen, die Proportionen verändern sich, der Körperschwerpunkt verschiebt sich. Das Körpergefühl ist täglich ein anders, wachsen tut manchmal weh. Die Gliedmaßen wachsen so schnell, dass das Kind immer wieder wo anstößt und über die eigenen Füße stolpert.
Dazu kommt noch der Zahnwechsel. Auch der Mundraum spürt sich immer wieder anders an. Laute, die bisher ohne Probleme gesprochen werden konnten, klingen plötzlich ungewohnt, weil eben ein oder mehrere Zähne fehlen. Das eigene Selbstbild gerät ins Wanken.

Weiterlesen
Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!

Fingerspiele

Fingerspiele

Dieser Artikel wurde am 29. September 2017 verfasst und am 22. September 2019 überarbeitet.

Fingerspiele gibt es in vielen Varianten. Sie sind vom Kleinkind bis zum Schulkind passend. Je nach Altersgruppe haben sie unterschiedliche Ziele und Wirkungen. Eines ist jedoch sicher: Die meisten Kinder lieben sie.

In Kinderkrippe, Kindergarten, Kita und Schule gehören Fingerspiele zum Alltag.

Die Fingerspiele dienen dazu den eigenen Körper kennen zu lernen, berührt zu werden, die Sensorik zu trainieren. Aber auch etwas Neues zu erfahren und sich Inhalte leichter zu merken.

Weiterlesen
7 Tipps, um leichter zu lernen, Glaubenssätze überprüfen

Mathematische Tricks

Rechentricks, Kniffe fürs Rechnen, Mathematische Tricks

Wie jeder andere machte ich das erste Mal in der Schule Bekanntschaft mit Rechenvorteilen und Teilbarkeitsregeln. Damals habe ich es aber meistens als lästiges Auswendiglernen empfunden. Ich hatte leider einen Mathe-Prof, der es nicht als sein Ziel ansah, seine Schüler für das Fach zu begeistern. Genau darum hat sich uns auch der Sinn der Teilbarkeitsregeln nie wirklich erschlossen.
Sehr viel später bin ich den Rechenvorteilen und Rechentricks wieder begegnet. Ich hatte damals schon Kinder und ermöglichte ihnen im Vorschulalter den Besuch der Kinderuni. Dort kamen wir mit vielen Mathematischen Tricks in Berührung.

Weiterlesen
Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!