Weihnachtsrituale

Weihnachtsrituale

Über die Bedeutung von Ritualen habe ich schon hier geschrieben.

Kurz zusammengefasst, sie strukturieren, geben Sicherheit, verteilen Aufgaben und haben vor und zu Weihnachten noch einen anderen wichtigen Effekt: Sie verkürzen die Wartezeit.

Rituale der Vorweihnachtszeit

Diese Rituale sind den meisten bekannt und ich schreibe sie hier nur auf, damit die Liste auch vollständig ist ;-)

  • Adventkranz
  • Adventkalender
  • Brief an das Christkind
  • Basteln und Backen
  • Weihnachtskarten schreiben

Rituale zu Weihnachten

Am Weihnachtstag entwickeln die meisten Familien ihre eigenen Rituale. Manche sind so fest verankert, dass sie auch noch eingehalten werden, wenn die Kinder schon längst erwachsen sind. Alle haben sie lieb gewonnen und wollen sie nicht missen. Ich habe hier einige gesammelt. Vielleicht ist ja etwas Neues dabei und du kannst deinem Kind am Weihnachtstag die Wartezeit verkürzen.

Schmücken des Baumes

Bei uns ist es Tradition, dass die Kinder, sobald sie den Glauben an das Christkind verloren haben, beim Schmücken des Baumes mithelfen dürfen. Der Baum wird also von allen gemeinsam am Vorabend oder am Vormittag geschmückt. Ich habe das als Kind schon sehr genossen und auch unsere Kinder lieben dieses Ritual.

Engelshaar und Federn

Als unsere Kinder noch klein waren und den Glauben an das Christkind noch nicht verloren hatten, haben wir oft eine einzelne weiße Feder oder ein goldenes Engelshaar auf das Fenster gelegt. „Schau, da ist das Christkind vorbeigeflogen!“ Die Vorfreude stieg dabei natürlich ins unermessliche!

Krippenspiel

Um den Kindern die Wartezeit zu verkürzen besuchten wir das Krippenspiel, bei dem unsere Kinder in manchen Jahren auch mitwirkten. Auch heute halten wir diese Tradition noch ein.

Warten auf den Abendstern

Damit die Wartezeit nicht zu lang wird, kannst du mit deinen Kindern auch einen Abendspaziergang machen und warten, bis der Abendstern sichtbar wird. Das geht leider nur bei klarem Himmel. Ist aber ein schöner Brauch, weil sich die meisten von uns zu den Feiertagen ohnehin zu wenig bewegen.

Ein Friedhofsbesuch am frühen Abend

Dieses Ritual mag vielleicht etwas morbid erscheinen. Noch dazu in einer Zeit, wo wir den Tod tabuisieren.
Ich finde es jedoch eine schöne Tradition auch zu Weihnachten an die verstorbenen Familienmitglieder zu denken und dankbar zu sein, was sie ermöglicht haben. Wir suchten am Weihnachtsabend vor dem Abendessen und der Bescherung das Grab meiner Großmutter auf.

So ein nächtlicher Besuch auf einem Friedhof, wo all die Kerzen leuchten hat eine sehr friedliche Stimmung.

Weihnachtsessen

Viele Familien haben ein spezielles Weihnachtsessen. Auch das gehört zum Ritual. Bei uns ist es ein kaltes Buffet bestehend aus Räucherfisch und Pasteten.

Der Ablauf der Bescherung

Weihnachtsgeschichte

„Und es begab sich …“ Wenn du gläubig bist, kannst du unter dem Baum die Weihnachtsgeschichte vorlesen. Es gibt aber auch andere, wunderschöne Geschichten, die sich zum Vorlesen unter dem Baum im Lichterglanz eigenen. Meine Lieblingsgeschichte ist von Folke Tegetthoff und handelt vom Rosmarinstrauch. „Auf einer langen Straße, irgendwo im Heiligen Land …“

Weihnachtslieder

Ich komme aus einer Sängerfamilie. Daher wurden bei uns immer Weihnachtslieder gesungen, bevor die Bescherung stattfand. Mein Mann spielt die Lieder lieber von der CD, da er nicht singen mag.

Geschenke auspacken

Als unsere Kinder klein waren, stürmten sie zu den Geschenken und waren nicht zu bremsen. Im Kindergartenalter haben wir ein Ritual eingeführt, das sich seitdem erhalten hat. Abwechselnd nimmt ein Kind ein Geschenk unter dem Baum hervor, liest das Schild und übergibt es dem Beschenkten. Alle sehen zu, wie dieser sein Geschenk auspackt. Danach kommt das nächste Geschenk dran. So sehen alle, was die anderen bekommen haben und die Geschenke werden mit Wertschätzung behandelt.

Ich wünsche dir ein Frohes Fest und bin gespannt auf deine Weihnachtsrituale. Vielleicht war bei meinen Ideen ja etwas dabei, was du übernehmen möchtest.

Bleib gelassen!

Ilse Maria_Signatur

 

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.